skip to Main Content

Psychoonkologie

Kaum etwas ist für einen Menschen eine größere Herausforderung als die Bewältigung einer Krebserkrankung.
Nach der Diagnose scheint nichts mehr wie vorher zu sein. Betroffene fühlen sich mit ihren emotionalen Nöten häufig allein gelassen.

In solch einem Ausnahmezustand ist es wichtig, dass nicht nur der Körper sondern auch die Seele professionelle Hilfe bekommt. Eine professionelle psychoonkologische Mitbehandlung wirkt entlastend und ermöglicht dem Patienten, die z.T. kräftezehrenden medizinischen Therapien besser durchzustehen, die Lebensqualität zu verbessern und das seelische Gleichgewicht wieder zu finden.

Unsere freie Mitarbeiterin Maria Pajeken hilft Ihnen in allen Phasen der Erkrankung bei der Bewältigung der Krankheit und den krankheits- oder therapiebedingten Folgen und Beeinträchtigungen. In ihrer Praxis gibt sie Ihnen einen geschützten Raum, in dem alles wertfrei besprochen werden darf, was Ihnen auf der Seele liegt.

In der psychoonkologischen Therapie lernen Sie, mit Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und Ängsten umzugehen und trotz der Erkrankung ein erfülltes Leben zu führen sowie neue Perspektiven zu finden und wieder Mut zu schöpfen. Neben dem therapeutischen Gespräch arbeitet Frau Pajeken mit verschiedenen kreativen Methoden, Entspannungstechniken sowie Visualisierungen, Imaginationsübungen und Meditationen, die die Selbstheilungskräfte des Körpers stärken und aktivieren. Außerdem bietet Frau Pajeken Ihnen Unterstützung bei Schwierigkeiten in beruflichen und sozialen Kontexten (z.B. Wiedereingliederung nach langer Krankheit ins Berufsleben) an.

Da Krebspatienten häufig sehr schnell Hilfe benötigen, bietet Frau Pajeken zeitnahe Notfalltermine zur Krisenintervention in akuten Belastungssituationen an. Selbstverständlich steht die psychoonkologische Begleitung von Frau Pajeken auch den Partnern und Familienangehörigen von Krebspatienten zur Verfügung.

Nähere Infos finden Sie unter www.mariapajeken.de

Back To Top